NewsletterKontaktAGB

Carsten Seifert Motorsport

AGB

1. Geltungsbereich

Für alle Lieferungen und Leistungen von Carsten Seifert Motorsport an Verbraucher (§ 13 BGB) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).


2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit:

Carsten Seifert Motorsport
Carsten Seifert
Heinrich-Tessenow-Weg 1
D-01109 Dresden

USt.-IdNr.: DE 206117268

Sie erreichen mich für Fragen, Buchungen, Reklamationen und Vorschläge werktags von 10:00h bis 18:00h unter der Telefonnummer +49 172 353 24 02 oder carsten(at)sportwagen-training.de

3. Angebot und Vertragsschluss

3.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Alle Angebote gelten "solange der Vorrat reicht", wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Irrtümer vorbehalten. 3.2 Durch Anklicken des Buttons "verbindlich Buchen" im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Angebote ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen.


3.3 Die Rechnung wird per Mail zugestellt. Die Bezahlung ist innerhalb des angegebenen Zahlungsziels zu tätigen. Erst danach besteht ein Anspruch auf Teilnahme.


4. Vertragstext

Der Vertragstext wird auf unseren internen Systemen gespeichert. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie jederzeit auf www.sportwagen-training.de einsehen. Die Bestelldaten und die AGB werden Ihnen per Email zugesendet.


5. Widerrufsrecht

Bei Abgabe einer Nennung/Kauf eines Teilnehmerplatzes für die Teilnahme an einer Veranstaltung von Carsten Seifert Motorsport kommt das zweiwöchige Widerrufsrecht (§ 13 BGB) nicht zum Tragen, da es sich hierbei um eine Dienstleistung handelt.


6. Art der Veranstaltungen

Bei allen von Carsten Seifert Motorsport durchgeführten Fahrertrainings handelt es sich ausschließlich um Trainings zur Verbesserung der Fahrzeugbeherrschung bzw. zur Verbesserung der Fahrsicherheit. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die Veranstaltungen nicht zur Erzielung der Höchstgeschwindigkeit dienen. Rundenzeiten werden nicht gemessen. Die Teilnehmer sind zur rücksichtsvollen Fahrweise angehalten. Für meine Aussagen über den Versicherungsschutz der Teilnehmerfahrzeuge auf Rennstrecken übernehme ich keine Haftung. Im Zweifelsfall fragen Sie bitte vorher bei Ihrer Versicherung nach.


7. Haftungsausschlusserklärung

Die Teilnehmer (Fahrer, Renntaxi-Mitfahrer, Fahrzeugeigentümer und Halter) nehmen auf eigene Gefahr an der Veranstaltung teil. Sie tragen die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung für die alle von ihnen oder dem von ihnen benutzten Fahrzeug verursachten Schäden. Alle Teilnehmer verzichten durch Abgabe der Anmeldung für alle in Zusammenhang mit der Veranstaltung erlittenen Unfälle oder Schäden auf jedes Recht des Vorgehens oder Rückgriffes gegen den Veranstalter und die Rennstreckenbetreiber sowie deren Vorstand, Mitglieder, Mitarbeiter oder Beauftragte, gegen alle mit der Veranstaltung in Zusammenhang stehenden Instruktoren, Helfer und Beauftragte, gegen Behörden, Hilfsdienste und anderen Personen, die mit der Organisation der Veranstaltung in Verbindung stehen. Verwendet der Teilnehmer ein nicht auf seinen Namen zugelassenes Fahrzeug, so muss der Fahrzeughalter vom Teilnehmer über die Haftungsausschlusserklärung in Kenntnis gesetzt werden und zum Zeichen seines Einverständnisses diese ebenfalls unterzeichnen. Die Haftungsausschlusserklärung muss spätesten mit Beginn der Veranstaltung vom Teilnehmer und Fahrzeughalter unterschrieben vorliegen.


8. Teilnahmebedingungen

8.1 Die Teilnahme an der Veranstaltung ist auf eigene Gefahr. Der Teilnehmer wird vom Veranstalter aufgefordert, seinen Versicherungsschutz, insbesondere seine Auslandskrankenversicherung, Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsversicherung, Lebensversicherung etc. zu überprüfen. In keinem Fall kann der Teilnehmer gegenüber dem Veranstalter irgendwelche Ansprüche geltend machen. Der Teilnehmer haftet jedoch selbst für Schäden, die er während der Veranstaltung an der Einrichtung der Rennstrecke oder bei anderen Teilnehmern bzw. an deren Fahrzeugen verursacht hat. Der Teilnehmer verpflichtet sich, Schäden direkt mit dem bzw. den Geschädigten abzurechnen.


8.2 Auf dem Trainingsgelände gelten die Regeln der StVO und der StVZO. Auf das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme im Straßenverkehr wird hingewiesen. Der Veranstalter ist berechtigt, den Teilnehmer, der trotz Ermahnung die Regeln der StVO missachtet, von der weiteren Teilnahme am Kurs auszuschließen. Der Veranstalter ist berechtigt, den Teilnehmer, dessen Fahrzeug nicht den Anforderungen der StVZO entspricht, vom fahrerischen Teil der Veranstaltung auszuschließen. Bei Trainingsfahrten besteht Helmpflicht, Anschnallpflicht und die Pflicht zur Einhaltung der Phonbestimmungen sowie der Streckenordnung. Der Veranstalter behält sich vor, den Teilnehmer, der diese Regeln missachtet, vom weiteren Verlauf des fahrerischen Teils der Veranstaltung auszuschließen.


8.3 Die Fahrzeuge müssen sich in technisch einwandfreiem und verkehrssicherem Zustand befinden. Der Teilnehmer verpflichtet sich, geeignete Schutzkleidung (mindestens einen Helm nach ECE-Norm) zu tragen. Weiterhin verpflichten sich die Teilnehmer, zum Zeitpunkt des Trainings nicht unter Einfluss von Alkohol oder anderer berauschender Mittel, die die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen, zu stehen. Zugelassen werden nur Teilnehmer, die zum Zeitpunkt der Veranstaltung im Besitz der Fahrerlaubnis sind, die für das eingesetzte Fahrzeug gesetzlich vorgeschrieben ist. Sollten bei der Veranstaltung Foto- oder Filmaufnahmen der Teilnehmer gemacht werden, so zeigen sie sich durch Anerkennung der allgemeinen Geschäftsbedingungen mit der Verwertung und Veröffentlichung dieser Aufnahmen durch den Veranstalter oder seine Mitveranstalter einverstanden.

8.4 Bei Unfallschäden oder unsachgemäßer Bedienung oder des Fahrzeuges oder Verletzung vertraglicher Obliegenheiten (Haftungsausschlußerklärung) dieser Bedingungen haftet der Mieter für die Reparaturkosten, bei Totalschaden für den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges, sofern er oder der Fahrer den Schaden zu vertreten hat. Daneben hat der Mieter auch etwaige anfallende Folgeschäden bei unsachgemäßer Benutzung, Abschleppkosten, Sachverständigengebühren sowie Streckenschäden zu ersetzen.


9. Stornobedingungen

Sie können jederzeit vor Veranstaltungsbeginn von der Buchung zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich erklärt werden. Der Nichtantritt einer Veranstaltung wird grundsätzlich wie ein Rücktritt gewertet. Treten Sie zurück oder treten Sie die Veranstaltung nicht an, kann ich Ersatz für zusätzlich getroffene Aufwendungen verlangen.


Bei Rücktritt gelten folgende Stornogebühren in Prozentualen Anteil vom Veranstaltungspreis.

bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn                      30%

ab 29. bis 15. Tag vor Veranstaltungsbeginn            50%

ab 14. bis 7. Tag vor Veranstaltungsbeginn              75%

ab 6. bis 3. Tag vor Veranstaltungsbeginn                90%

bei Absage innerhalb der letzten 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn 100%


10.Änderung / Absage

10.1 Der Veranstalter behält sich vor, Programmänderungen vorzunehmen.

Falls das Training/Veranstaltung wegen Verhinderung des Trainers ausfällt, wird der Teilnehmer so frühzeitig wie möglich darüber informiert und mit ihm ein Ersatztermin vereinbart. Des Weiteren behält sich Carsten Seifert Motorsport eine Absage eines Termins bis 7 Tage vorher ausdrücklich für den Fall vor, dass sich nicht genügend Teilnehmer zu dem Termin angemeldet haben. In diesem Fall wird ein Ersatztermin mit den Teilnehmern vereinbart. Ein Anspruch auf Rückzahlung des Veranstaltungspreises besteht nicht. Den Ersatz seiner Aufwendungen für die Anfahrt kann der Teilnehmer nur verlangen, wenn er nicht mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin informiert wurde. Alle etwaigen Ansprüche des Teilnehmers sind der Höhe nach auf den vereinbarten Veranstaltungspreis begrenzt.


10.2 Der Veranstalter behält sich außerdem vor, die Veranstaltung auch kurzfristig abzusagen oder zu verkürzen, wenn außerordentliche Gründe außerhalb seiner Einflussnahme dies notwendig machen. Schadensersatzansprüche können in solchen Fällen nicht gestellt werden. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Dresden